O2 will in Deutschland letzte Meile per Funk überwinden

O2 arbeitet mit Huawei an WTTx zur Überwindung der letzten Meile als Festnetzersatz. Dazu ist jetzt ein wichtiger Test zu Massive MIMO in München gelungen.

Die Telefónica hat einen ersten 3,5-GHz-LTE-TDD-Massive-MIMO-Feldtest gestartet. Das gab der Mobilfunkbetreiber am 27. Februar 2017 bekannt. Im deutschen O2-Netz in München wurden dabei zeitgleich 16 Endgeräte über ein 20-MHz-Spektrum auf dem 3,5-GHz-Band mit einer Downlinkrate von 650 MBit/s betrieben. Der Test fand in dem Techcity-Projekt von Telefónica und Huawei in München statt.

https://www.golem.de/news/festnetz-o2-will-in-deutschland-letzte-meile-per-funk-ueberwinden-1702-126429.html

Mit App Inhaltsstoffe anzeigen?

Mit einer neuen App von Fraunhofer-Forschern kann man direkt in Objekte hineinschauen und sich spezielle Inhaltstoffe anzeigen lassen. Anwendungsmöglichkeiten gibt es zahlreiche: So kann man beispielsweise einen Apfel auf seine Pestizid-Rückstände untersuchen. Entsprechend dem Wikipedia-Prinzip sollen die Anwendungen sukzessive erweitert werden.
https://www.fraunhofer.de/de/presse/presseinformationen/2017/februar/app-entlarvt-inhaltsstoffe-.html

Magnetfeld-Raum soll Geräte drahtlos mit Strom versorgen

Nach den Träumen der Forscher von Disney Research muss man künftig sein Smartphone nicht mehr über eine Ladestation mit Strom versorgen, sondern kann es einfach irgendwo in einem Raum mit Magnetfeld nutzen.

https://www.heise.de/newsticker/meldung/Disneys-Magnetfeld-Raum-soll-Geraete-drahtlos-mit-Strom-versorgen-3630509.html

Und die Leukämie, die Demenz, der Hormonhaushalt und die Fortpflanzung … lassen grüßen? Wird ein weiterer Baustein, die Menschheit zu dezimieren damit installiert?

Allein in Österreich sollen 10.000 neue Antennen für 5G notwendig sein

Die österreichische Bundesregierung will bei der nächsten Mobilfunkgeneration 5G zu den Topstaaten weltweit zählen, bis dahin gibt es aber noch viel zu tun.
„In Summe sind 10.000 neue Antennen notwendig“, so Johannes Gungl, Chef der TelekomRegulierungsbehörde RTR, im Gespräch mit der „Presse“ (Montag-Ausgabe). Dafür seien raschere Genehmigungen notwendig.
Die Frequenzvergabe für die Nachfolgegeneration von UMTS/LTE werde jedenfalls im nächsten Jahr gestartet, wie sie ausgestaltet wird, ließ Gungl offen.
D.h. im Klartext 1 neue Antenne/800 Österreicher (im Durchschnitt).

.. und in Deutschland mit 10-mal mehr Einwohnern????

Neues System lädt Hunderte Smartphones drahtlos

Gleichzeitige Stromversorgung über WLAN-ähnliches Netzwerk realisiert
https://www.youtube.com/watch?v=gn7T599QaN8

Pittsburgh (pte/20.02.2017/12:30) Eine revolutionäre Technologie von Disney Research http://disneyresearch.com ermöglicht künftig das kabellose Laden von mobilen Devices. Das System ähnelt in seiner Funktion einem WLAN-Netzwerk. Die Ladung erfolgt mittels elektrischer Ströme, die durch Metallwände geleitet werden. Dadurch kommt es zur Entstehung eines magnetischen Feldes. Versuche in einem 16 Quadratmeter großen Labor waren erfolgreich.Leitfähige Wandfarbe als Vision
Den Forschern zufolge lassen sich mithilfe dieser Methode, die sich QSCR (quasistatic cavity resonance) nennt, 300 Smartphones gleichzeitig laden. Wände, die Decken und der Boden des Raums, in dem das Experiment stattgefunden hat, bestehen aus Aluminium. Dort zirkuliert Strom, was zu einem Magnetfeld führt. Das Hightech-System bringt es den Wissenschaftlern zufolge auf eine Leistung von ungefähr 1,9 Kilowatt.“Diese neue Technologie zur drahtlosen Stromversorgung wird ähnlich wie WLAN omnipräsent werden“, kündigt Alanson Sample von Disney Research an. Die Forscher hoffen, dass es in naher Zukunft möglich sein wird, Metallräume durch leitfähige Materialien, wie beispielsweise eine spezielle Wandfarbe, überflüssig zu machen. Zudem bleibt dieses System nicht auf Smartphones beschränkt, es lädt auch andere Unterhaltungselektronik sowie Roboter.
http://www.pressetext.com/news/20170220021

Unfallgefahr bei Elektrosmog

Hansueli Stettler aus der Schweiz hat bei seinen Untersuchungen viele Zusammenhänge zwischen Verkehrsunfällen und magnetischen und elektromagnetischen Feldern dokumentiert:
Hansueli Stettler: „Vielleicht interessiert sie meine bisherige Forschung zu Funk, Magnetfeldern und Verkehrsunfall?
Ich entdeckte erst dieses Wochenende, dass beim neusten Kompendium zur Unfallforschung, einem hunderte Seiten starken Wälzer, das Thema e-smog  in keiner Silbe! vorkommt.
Handbuch Verkehrsunfallrekonstruktion || – Documents
Mehr auf meiner homepage  www.hansuelistettler.ch und im Anhang ein Arbeitsbeispiel (ich arbeite mit einfachsten Mitteln, da ehrenamtlich, dafür unabhängig…). Ich habe auch ein paar „deutsche“ Fälle versuchsweise bearbeitet. Bin immer dankbar um feedback und Anregungen.
Hansueli Stettler, Lindenstrasse 132, 9016 St.Gallen
info@hansuelistettler.ch
Hier können Sie Beispiele aus H. Stettlers arbei herunterladen. Bei weiteren Fragen sprechen Sie bitte direkt Herrn Stettler an:

www.hilfe-elektrosmog.de/download/Hansueli_Stettler/Bundeskanzlei_Anfrage_Datenqualitaet_und_Umfang_10_2_17.doc

www.hilfe-elektrosmog.de/download/Hansueli_Stettler/Goldach_7_2_17_Eingeschlafen_m_21_21_00_verletzt.docx

www.hilfe-elektrosmog.de/download/Hansueli_Stettler/2_Palm_Springs_US_24.10.16_Bus_fährt _in_LKW_Auflieger_m_59_05.20_13_Tote_viele_Schwerverletzte_Hochspannung.docx

www.hilfe-elektrosmog.de/download/Hansueli_Stettler/3_Verona_Via_Monsignor_Carrera_10_16_Un_malore_la_causa_morto_77enne.docx

www.hilfe-elektrosmog.de/download/Hansueli_Stettler/3_Bad_Homburg_6_7_16_Fahrerin_bewusstlos_hinter_Steuer_Heldentat_ca 300m_Polycom.docx

www.hilfe-elektrosmog.de/download/Hansueli_Stettler/3_Niederschopfheim_Baden_W_Kollision_m_73_nachts_Bewusstsein_verloren_Se_beleuchtet_Strasse.docx