Mobiltelefon-Strahlung bewirkt DNA-Strangbrüche in menschlichen Spermien.

In vitro-Wirkung von Mobiltelefon-Strahlung auf Beweglichkeit, DNA-Strangbrüche und Clusterin-Genexpression in menschlichen Spermien.
In vitro effect of cell phone radiation on motility, DNA fragmentation and clusterin gene expression in human sperm. Von: Zalata A, El-Samanoudy AZ, Shaalan D, El-Baiomy Y, Mo-stafa T; Erschienen in: Int J Fertil Steril 2015; 9 (1): 129–136 http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4410031/pdf/Int-J-Fertil-Steril-9-129.pdf

Schlussfolgerungen: Mobilfunkstrahlung von 850 MHz hat einen negativen Einfluss auf Spermienparameter wie Beweglichkeit, Acrosin-Aktivität, DNA-Strangbrüche und CLU-Genexpression, besonders in der am meisten vorgeschädigten OAT-Gruppe. Die Autoren diskutieren, ob die Ursache für die DNA-Brüche und die verminderte Acrosin-Aktivität oxidativer Stress ist, da andere Arbeitsgruppen in ihren Experimenten oxidativen Stress im Zusammenhang mit DNA-Brüchen sehen. Dazu passt, dass CLU als Antioxidans in den hier vorliegenden Experimenten erhöht ist.
* Akrosin ist ein Protein-spaltendes Enzym, das von der Sa-menzelle produziert wird, um für die Befruchtung die Memb-ran der Eizelle aufzulösen.