Diplomarbeit: Auswirkungen der Bahnstromversorgung mit 16,7 Hz

Die Bewertungen in dieser Diplomarbeit basieren auf den gesetzlichen Grenzwerten, sind also aus elektrobiologischer Sicht nicht relevant. Interessant an dieser Arbeit sind jedoch die geschichtliche und technische Zusammenfassung der Bahntechnologie.
„Im Einflussbereich von 16,7 Hz Energieversorgungsanlagen gelten andere Voraussetzungen als bei 50 Hz. Mit Zeichnungen, Grafiken und Tabellen werden
die Bahnenergieanlagen von den Kraftwerken, Umformerwerken und Umrichterwerken,
über die Versorgungsleitungen mit den Trafostationen, bis hin zu den Triebfahrzeugen
auch dem Laien verständlich erklärt. Auch der geschichtliche Hintergrund wird wie die
unterschiedlichen elektrischen Triebfahrzeugantriebe behandelt.
Die 50 Hz Energieversorgung ist gleichermaßen dargestellt. Die Unterschiede der beiden
Energieversorgungen sind herausgehoben um einen direkten Vergleich zu haben.“
Download der Diplomarbeit von Ing. Gerald Primus