Widerstand gegen Funkmast in Lenting

Lenting: Das Vorhaben der Telekom, im alten Ortskern von Lenting eine große Mobilfunkstation zu errichten, erschreckt viele Einwohner. Der geplante Bau eines stählernen Turms unweit von Schule, Kirche und Kindergarten weckte sofort bürgerlichen Widerstand.[…]
…Rund einen Monat nach der Sitzung des Lentinger Gemeinderats, in der die Pläne der Deutschen Telekom bekannt wurden (DK berichtete), liegen Listen mit mehr als 150 Unterschriften von protestierenden Bürgern auf dem Tisch. Darunter sind auch ein Dutzend Nachbarn des Anwesens, auf dem der Mobilfunkmast installiert werden soll. Sie ärgern sich, weil „niemand was dagegen hat“.
…Diese Bürgergruppe ist nicht nur gegen die „Verschandelung des Ortsbilds“ durch den stählernen Masten in unmittelbarer Nachbarschaft des Kirchturms – sie befürchtet auch Gefahren durch eine vermutete, nicht bekannte Strahlung für die Bewohner und Einrichtungen in nächster Nähe wie Kindergarten St. Nikolaus und Schule.
http://www.donaukurier.de/lokales/ingolstadt/Lenting-DKmobil-Breite-Front-gegen-Funkmast;art599,3251998#plx2105381709

Widerstand gegen Funkmast in Wohnbebauung

Golßen: Die Deutsche Bahn errichtet Funkmasten entlang ihrer Strecken. Einer dieser Masten soll auch in Golßen (Unterspreewald) aufgestellt werden – im Bahnhofsbereich mitten in einer Wohnbebauung und in Nachbarschaft eines Unternehmens. Der Golßener Hauptausschuss lehnte das Vorhaben wegen gesundheitlicher Bedenken ab.