Elektrosmog und Herzfrequenzvariabilität

Auswirkungen von Elektrosmog auf Herzfunktionen
Die Wirkungen der Dauer der Mobiltelefon-Nutzung auf Parameter der Herzfrequenzvariabilität bei gesunden Probanden.
The effects of the duration of mobile phone use on heart rate variability parameters in healthy subjects.
Von: Ekici B, Tanindi A, Ekici G, Diker E; Erschienen in: Anatol J Cardiol 2016; DOI:10.14744/AnatolJCardiol.2016.6717  / Volltext der Studie:
http://www.journalagent.com/anatoljcardiol/pdfs/AJC-14892-ORIGINAL_INVESTIGATION-EKICI.pdf

In dieser Studie wurde gezeigt, dass die Dauer der Mobiltelefonnutzung das autonome Gleichgewicht für die Herzratenvariabilität in den gesunden Personen verschieben könnte. Während der Gespräche ist das Gerät nah am Kopf, dadurch kann das autonome Nervensystem verändert werden, das eine Verbindung zur Steuerung der Herztätigkeit (Schrittmacher) hat. Die elektromagnetischen Felder der Mobiltelefone könnten bei Langzeitnutzung Veränderungen in der Herzratenvariabilität hervorrufen.

Nicht-thermische Effekte

Nicht-thermische Effekte und Wirkmechanismen zwischen elektromagnetischen Feldern und lebender Materie“, Livio Giuliani, Morando Soffritti (EDTS.), Eur.J.Oncol.-Libary Vol.5 (2010)
Besonders beachtenswert in diesem Bericht sind die direkt nachgewiesenen Auswirkungen von Schnurlostelefonen auf die Herzratenvariabilität und die Einwirkungen auf die Blut-Hirn-Schranke.”
http://www.mobilfunkstudien.de/dokumentationen/g-i/icems-monograph-2010.php  und www.icems.eu
http://www.mobilfunkstudien.de/assets/icems_ramazzini_library5_part1.pdf
http://www.mobilfunkstudien.de/assets/icems_ramazzini_library5_part2.pdf